Die Wahrheit über Appetitzügler

Von einem schnellem Gewichtsverlust ohne Hungergefühl träumen viele übergewichtige Menschen. Genau dies versprechen die zahlreichen in der Apotheke erhältlichen Appetitzügler mit Namen wie CM 3, Konjacmehl oder Matricur. 

Sie sollen auf Basis von Stoffen wirken, die im Magen aufquellen, um ein Sättigungsgefühl auszulösen. Obwohl dies äußerst wünschenswert klingt, stellt sich die berechtigte Frage, ob das überhaupt funktionieren kann.

Appetitzügler genießen seit Jahrzehnten einen gesundheitsgefährdenden Ruf. Verglichen mit den vor dreißig Jahren erhältlichen Präparaten sind die modernen Appetitzügler jedoch harmlos und haben kaum nennenswerte Auswirkungen auf die Gesundheit. Ob sie jedoch das halten, was sie versprechen, ist eine andere Frage.

Appetitzügler

Der Übergewichtsexperte und Internist Hans Hauner zeigt sich skeptisch und gibt zu bedenken, dass durch die Einnahme solcher Präparate nur ein irrelevanter Teil des Magens ausgefüllt wird. Gerade bei Menschen, deren Verdauungssystem große Mengen an Nahrung gewöhnt ist, dürfte durch die Ballaststoffe in diesen Appetitzüglern kaum ein Sättigungsgefühl eintreten.

Viele Menschen, die solche Präparate zu sich nehmen, geben dennoch an, kein oder ein vermindertes Hungergefühl zu empfinden. Hans Hauner erklärt dies mit dem sogenannten Placebo-Effekt. Wer sich für den Kauf eines solchen Produktes entscheidet, ist in der Regel hochmotiviert, sein Gewicht zu reduzieren und stellt dementsprechend auch seine Lebens- und Ernährungsgewohnheiten um.

Schon dadurch ist es durchaus möglich, dass das Hungergefühl teilweise wegfällt. Zusätzlich wird dieser Effekt durch die vermehrte Aufnahme von Flüssigkeit, die die Einnahme solcher Appetitzügler begleiten soll, noch verstärkt.

Es kann durchaus sinnvoll sein, in der ersten Phase einer Diät oder Ernährungsumstellung zu solchen Appetitzüglern zu greifen. Eine Dauerlösung stellen sie jedoch nicht dar. Außerdem sind solche Präparate in der Regel, vor allem bei langfristigem Gebrauch sehr teuer, und es stehen auch andere, weitaus günstigere Methoden zur Verfügung, den eigenen Hunger auszutricksen. So bremst schon ein vor den Mahlzeiten getrunkenes Glas Wasser sowie der Verzehr einiger Trockenfrüchte oder einer halben Scheibe Vollkorn- oder Knäckebrot effektiv den Hunger.

 

Zellulose – Pflanzliche Fasern als Appetitzügler

Sättigungspräparate wirken auf Basis von Ballaststoffen wie Zellulose und sind daher in der Regel harmlos. Ballaststoffe sind unverdauliche pflanzliche Faserstoffe, sind in Obst, Gemüse und Vollkornprodukten enthalten und quellen bei gleichzeitiger Aufnahme von Flüssigkeit im Magen auf. Dadurch kurbeln sie den Stoffwechsel und die Verdauung an und passieren den Magen-Darm-Trakt, bevor sie weitgehend unbeschadet wieder ausgeschieden werden.

Eine Umstellung zugunsten einer ballaststoffreichen Ernährung ist äußerst gesund und deshalb auch der Verzehr ballaststoffhaltiger Präparate unbedenklich. Der Körper muss sich jedoch langsam darauf einstellen können, denn in der Umgewöhnungsphase kann es zu Blähungen, Völlegefühl oder Magenbeschwerden kommen, die in der Regel jedoch nach kurzer Zeit verschwinden.

Liegt eine Erkrankung des Magen-Darm-Trakts vor, sollten solche Appetitzügler jedoch nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Zellulose steckt beispielsweise in CM3-Kapseln, die aus gepressten organischen Materialien wie Flachs, Baumwolle und Holzpartikeln bestehen. Diese Kapseln dehnen sich nach dem Verzehr auf die Größe eines Stücks Würfelzucker aus und bleiben etwa sechs bis acht Stunden im Magen, bevor sie über den Darm ausgeschieden werden. Da einige Fälle von Darmverschluss bekannt wurden, entwickelte der Hersteller eine neue Rezeptur, die Sollbruchstellen enthält und somit garantiert, dass das Produkt im Magen in seine Fasern zersetzt wird und damit leichter den Darm passieren kann.

Als Pulver ist Zellulose in BMI 23 enthalten, das in Gelform im Magen das Fett aus der Nehrung bindet und so einen doppelten Effekt verspricht. Tatsächlich bindet Zellulose Fett, dies jedoch nur in vernachlässigbaren Mengen.
Das in Caigua-Kapseln enthaltene Fruchtpulver der Inka-Gurke enthält neben Zellulose auch Pektine. Der Hersteller gibt an, dass diese Kombination den Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbelt. Diese Behauptung konnte jedoch nicht wissenschaftlich bewiesen werden.

 

Andere Quellstoffe gegen den Hunger

Unter dem Namen bioNorm werden Ballaststoff-Kapseln angeboten, die durch die darin enthaltenen Erbsenkleie sowie das Verdickungsmittel Carrageen gegen den Hunger wirken sollen. Die vom Hersteller empfohlene tägliche Menge von sechs bis neun Kapseln enthält insgesamt circa drei Gramm Ballaststoffe. Das entspricht in etwa vier getrockneten halben Aprikosen und einer Scheibe Vollkornbrot.

Verglichen mit der von Ernährungsexperten empfohlenen Tagesdosis von 30 Gramm Ballaststoffen macht die Einnahme von bioNorm-Kapseln wohl kaum einen Unterschied.

Glucomannan Plus - 100% natürlicher Appetitzügler
Glucomannan Plus – 100% natürlicher Appetitzügler – jetzt günstig online kaufen

 

Präparate auf Basis von Konjacmehl enthalten sogenannte Gluccomannane oder Pflanzengummis, die sich in Verbindung mit Wasser auf das Dreißig- bis Fünfzigfache ausweiten und dadurch den Hunger stoppen sollen.

Diese teuren Appetitzügler können jedoch leicht mit dem in Asialäden als Grundnahrungsmittel erhältlichen Konjac-Mehl ersetzt werden, das in der asiatischen Küche vor allem für die Herstellung von Glasnudeln und als Bindemittel verwendet wird.

Das verdauliche Protein Kollagen ist ein Grundbaustein von menschlichem und tierischem Bindegewebe und steckt in dem Präparat Matricur, das aus zusammengepressten Fasern dieses Eiweißstoffes besteht und aus Rinderhaut gewonnen wird. Es bindet Feuchtigkeit und sorgt acht Stunden lang für ein Sättigungsgefühl, bevor es von der Magensäure aufgelöst und anschließend verdaut wird. Laut Verbraucherschutz besteht keine BSE-Gefahr, da die Rinderhaut nicht-infektiöses Gewebe darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.